Staatstheater Cottbus: MOMO / Premiere
Details
Großes Haus am Schillerplatz,
03046 Cottbus
26.11.2017
Eines Tages ist Momo da: Sie ist klein, mager, hat schwarze Locken und besitzt nur das, was sie findet oder was man ihr schenkt. Mehr braucht Momo nicht – auch, wenn sie allein in einer alten Ruine lebt. Denn Momo hat eine außergewöhnliche Gabe: Sie kann zuhören. Und das kann Momo so gut, dass nicht nur Gigi Fremdenführer und Beppo Straßenkehrer die Nähe des ungewöhnlichen kleinen Mädchens suchen. Besonders die Kinder der Stadt scharen sich um Momo, deren grenzenlose Phantasie ihnen im Spiel einzigartige Welten eröffnet. Doch ein unheimlicher Schatten bedroht das Leben in der Stadt: Die grauen Herren, ein schier unendliches Heer mysteriöser Fremder, lauern den Menschen auf und stehlen ihnen die Zeit. Ihr Leben verkommt immer mehr zu einer freudlosen, ewig gehetzten Angelegenheit. Einzig Momo scheint den getriebenen Menschen helfen zu können. Wird es ihr gelingen, mit Hilfe Meister Horas, seiner Schildkröte Kassiopeia und einer Stundenblume die Gefahr der grauen Herren zu besiegen?