Reinhardt Repkes Club der Toten Dichter - Charles Bukowski Gedichte neu vertont
Details
Kornspeicher Neumühle,
16827 Neuruppin OT Alt Ruppin
23.12.2017
Nach Heinrich Heine, Wilhelm Busch, Rainer Maria Rilke und Friedrich Schiller, hat sich Reinhardt Repke den amerikanischen Poeten und Chronisten Charles Bukowski vorgeknöpft. Früher mögen bestimmte Wörter und der Umgang mit ihnen anrüchig oder abstoßend gewirkt haben. Aber in der heutigen Zeit? Heute lenken sie nicht mehr ab und geben so den Blick frei auf einen genialen Dichter. Charles Bukowski – 1920 bis 1994. Als Gastsänger konnte der Schauspieler Peter Lohmeyer gewonnen werden, dessen Interpretationen das Publikum einlädt auf Bukowskis Wohnzimmersofa Platz zu nehmen. Dort sitzt schon die wunderbar aufeinander eingespielte Band: Tim Lorenz am Schlagzeug, Andreas Sperling an den Keyboards, Markus Runzheimer am Bass, Reinhardt Repke spielt Gitarre und singt einige Songs selbst. Die deutschen Übersetzungen der Gedichte stammen von Carl Weissner, der mit Bukowski befreundet war.